LOGIN TO YOUR ACCOUNT

Username
Password
Remember Me
Or use your Academic/Social account:

CREATE AN ACCOUNT

Or use your Academic/Social account:

Congratulations!

You have just completed your registration at OpenAire.

Before you can login to the site, you will need to activate your account. An e-mail will be sent to you with the proper instructions.

Important!

Please note that this site is currently undergoing Beta testing.
Any new content you create is not guaranteed to be present to the final version of the site upon release.

Thank you for your patience,
OpenAire Dev Team.

Close This Message

CREATE AN ACCOUNT

Name:
Username:
Password:
Verify Password:
E-mail:
Verify E-mail:
*All Fields Are Required.
Please Verify You Are Human:
fbtwitterlinkedinvimeoflicker grey 14rssslideshare1
Barth, Volker (2005)
Publisher: Forum Qualitative Sozialforschung / Forum: Qualitative Social Research
Journal: Forum : Qualitative Social Research
Languages: German
Types: Article
Subjects: Historische Anthropologie; Sexualität; Michel Foucault; Diskursanalyse, historical anthropology; sexuality; Michel Foucault; discourse analysis, antropología histórica; sexualidad; Michel Foucault; análisis del discurso
Der Sammelband enthält elf Aufsätze, die sich um die Darstellung sozialer Praktiken von Sexualität bemühen. Sexualität wird aus einer spezifisch historisch-anthropologischen Sichtweise als etwas Gelebtes, als menschliche Alltagserfahrung aufgefasst. Der Schwerpunkt liegt im 19. Jahrhundert, wobei sich drei Artikel der Sexualität in der Frühen Neuzeit widmen. Anhand von Beispielen wie Hysterie, Homosexualität, Rassenhygiene, Familienplanung, jüdische Sexualität und Verjüngungskuren werden Selbst- und Fremdzuschreibungen sexuellen Verhaltens in ihren jeweiligen wissenschaftlichen und politischen Kontexten untersucht. Die Autoren kommen dabei überwiegend zu dem Ergebnis, dass auf Grund fehlender Selbstzeugnisse zur individuell erlebten Sexualität die verschiedenen Umgangsformen nur über den Umweg der sprachlichen Inszenierung von Sexualität rekonstruiert werden können, wie sie in Gerichtsakten, wissenschaftlichen und medizinischen Texten sowie Publikationen von Interessenverbänden zu finden ist. Dies verdeutlicht der Sammelband anschaulich, bietet darüber hinaus aber kaum neue methodische Ansätze für eine Historische Anthropologie der Sexualität. URN: urn:nbn:de:0114-fqs050268

Share - Bookmark

Cite this article